Nationaler Wettbewerb

Rampen/Licht Österreich Wettbewerb

  • , Filmcasino 68 min

Spotlights on! In den vier Filmen dieses Programms geht es um das Licht und die Bühne, um kaleidoskopische Farbenspiele und die Sehnsucht nach Anerkennung. Während die Animation anfangs über den Rahmen der Leinwand hinausgeht, durchleuchten die drei anschließenden – und teils prominent besetzten – Filme sowohl individuelle Ambitionen als auch zwischenmenschliche Lebenswelten auf eindrucksvolle, humorvolle und gefühlvolle Art und Weise. Zwischen Diffraktions- und rosaroter Brille, zwischen kleinen Gesten und großen Entscheidungen darf in diesem Programm mitgefiebert und -gefühlt werden. (av)

In Anwesenheit von: Catrin Freundlinger, Daniela Leitner, Jannis Lenz, Paul Ploberger, Reinhold Bidner

Until we coleidescape

AT 2017 Kein Dialog/Liedtext 04 min 06 sec Wien-Premiere Regie Reinhold Bidner

Eine einfache Linie als Ausgangspunkt dieser abstrakten Animation, bei der das Bild dem Ton über die Leinwand hinaus folgt. Mithilfe von Diffraktionsbrillen, die das Licht in sein individuelles Farbspektrum aufteilen, verwandelt sich der Kinosaal in ein buntes und überlebensgroßes Kaleidoskop, das die BetrachterInnen mit hypnotischer Wirkung in seinen Bann zieht. Farben werden sichtbar, Schwingungen spürbar, also Brille auf und mitfliegen! (av)

Drehbuch Reinhold Bidner Produktion Reinhold Bidner Schnitt Reinhold Bidner Ton Wave Canyon, Heinz Wolf Animation Reinhold Bidner

Until we coleidescape

WANNABE

DE AT 2017 29 min 53 sec Wien-Premiere Regie Jannis Lenz

Coco ist 17 und fest entschlossen berühmt zu werden. Ob als Model, Tänzerin oder Schauspielerin spielt keine Rolle. Sie schwänzt die Schule, um an Castings und Musikvideodrehs teilzunehmen, jedoch mit mäßigem Erfolg. Mit ihrem YouTube-Kanal „Coco Channel“ hofft sie auf den großen Durchbruch. Lenz’ Film basiert auf einem transmedialen Konzept, in dem Fiktion mit realen Elementen verwoben und so verstärkt zwischen ZuseherIn und Film interagiert wird. (av)

Drehbuch Jannis Lenz, Andi Widmer, Matthias Writze Produktion Lukas Zweng, Roland Fischer Schnitt Alexander Rauscher Kamera Andi Widmer DarstellerInnen/Mitwirkende Anna Suk, Mathias Dachler, Julia Plach, Simone Fuith, Markus Schleinzer Ton Rudolf Pototschnig, Alexander Rauscher, Benedikt Palier, Jonas Haslauer

WANNABE Best European Film - Clermont-Ferrand International Short Film Festival

Bier & Calippo

Beer & Calippo

AT 2017 27 min 19 sec Wien-Premiere Regie Paul Ploberger

Sommer, ein alter Campingbus und das Gefühl von Freiheit. Jojo will ihren Freund Toni und dessen Band auf Tour begleiten. Ihr Papa (Roland Düringer) hat es versprochen, wenn sie in der Schule gute Noten schreibt. Alles ist zur Abfahrt bereit, die Vorfreude groß. Blöd nur, dass Jojo vielleicht schwanger ist, obwohl sie „echt oft ein Kondom verwendet haben“. Ungünstig auch, dass Papa davon Wind bekommt und Toni sich in die Schlagzeugerin verschaut hat ... (av)

Drehbuch Paul Ploberger Produktion Catrin Freundlinger Schnitt Barbara Seidler Kamera Patrick Wally DarstellerInnen/Mitwirkende Maresi Riegner, Roland Düringer, Xaver Stockinger, Victoria Nikolaevskaja, Thomas Otrok, Florian Feik Ton Florian Rabl

Bier & Calippo

Nachsaison

Late Season

AT 2017 Kein Dialog/Liedtext 07 min 26 sec Österreich-Premiere Regie Daniela Leitner

An der Wand hängen Fotografien eines glücklichen Paares. Am Küchentisch sitzt eben jenes Paar, um Jahrzehnte gealtert und in Distanz geübt. Es wird kein Wort, kein Blick gewechselt. Ihrer Routine folgend machen sich die beiden auf den Weg zum Strand, wo sich wie im Schlaf Nostalgie und Emotionen unerwarteterweise im Crescendo vereinen. Eine liebevolle und aufwendig handgemachte Animation aus Hartkarton-Relieffiguren, mit viel Gespür und Mut zur Romantik. (av)

Drehbuch Daniela Leitner Produktion Daniela Leitner, Lip Comarella Schnitt Simon Griesser Kamera Christian Leitner, Daniela Leitner Ton Silvio Canazei Animation Christian Leitner, Markus Wagner, Martin Lorenz, Christopher Hofmann

Nachsaison